Intern-Header

Foto: Jörg F. Müller / DRK

JEDER kann helfen,egal wie klein

14. Oktober 20210

Unter diesem Motto übten die Kinder des Kindergarten Sonnenschein in Bielen das vergangene Schuljahr die Grundlagen der Ersten Hilfe. Unter Anleitung von Gudrun Meyer-Osterland und ihrer Gruppenleiterin Uta übten sie das Absetzen des Notrufes, die Seitenlage und das Anlegen von Verbänden.

Am Kindertag konnten sie dann zeigen, was sie alles gelernt hatten. Zuerst wurde ein Bild mit einem Mann gezeigt und es wurde gefragt, wer das denn sei. Wie aus der Pistole geschossen und im Chor antworteten die Mädchen und Jungen, dass es Henry Dunant sei. Der Gründer des Roten Kreuzes.

Danach wurde ein kleiner Staffellauf veranstaltet. In einem Korb mussten die Kinder Sachen raus suchen, die in einen Sani-Kasten gehören. Das war gar nicht so leicht. Auch das ein oder andere Plüschtier landete zum Trösten von kleinen Kindern darin.

Auch die Seitenlage wurde gezeigt- Jedes Kind durfte einmal den Bewusstlosen spielen und sich auf die Rettungsdecke legen.

Plötzlich kamen zwei Kinder um die Ecke. Eines hatte eine Platzwunde am Kopf und das andere einen aufgeschürften Unterarm. Beide wurden sofort zum hinsetzen bewegt und mit Verbandmaterial versorgt. Das ganze war natürlich nur angeschminkt. Auch ein Notruf wurde sehr vorbildlich abgesetzt. Die Leiterin des Kindergartens war beeindruckt von dem können und dem Fachwissen der kleinen. „Ist da schon eine Kompresse dran bei der Binde“ war besonders einprägsam.

Sogar eine richtige Wunde wurde versorgt. Ein Mädchen stürzte beim Staffellauf und schürfte sich das Knie auf. Sofort war eine Traube um sie herum gebildet worden und jeder wollte Trösten und Helfen.

Das haben sie ganz toll gemacht!!! Und dafür gab es natürlich eine Belohnung. Eine schöne Urkunde und eine Medaille gab es für jeden Teilnehmer.

 

Kirstin Webel

Nach oben
Skip to content